Warning: Use of undefined constant THEMATIC_COMPATIBLE_FEEDLINKS - assumed 'THEMATIC_COMPATIBLE_FEEDLINKS' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/25/d339069023/htdocs/nsm-nettelstedt/wp-content/themes/nsm-theme/header.php on line 30

++ wE2 verliert gegen die HSG Hüllhorst ++

(lw) Am Wochenende spielte die wE2 gegen die Mannschaft der HSG Hüllhorst. Bis zu diesem Spiel war es der HSG nicht gelungen ein Spiel für sich zu entscheiden.

In der ersten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen. Die wE2 hatte genauso viele Torchancen wie die HSG, jedoch  gelang es der wE2 oftmals nicht, den Ball im Tor zu platzieren, während die HSG erfolgreich netzte. Folglich ging die wE2 mit einem Rückstand von 6:3 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit startete gut. Yvette Ajaero gelang es kurz nach dem Wiederanpfiff ein Tor zu erzielen. Nach dem Torerfolg zeigte die wE2 leider zu wenig Willen und Kampfbereitschaft in der Abwehr. Die HSG konnte einfache Tore erzielen. Auch im Angriff wollte das Zusammenspiel einfach nicht wie gewohnt funktionieren. Am Ende gewann die HSG verdient mit 10:4.

Torschützen für die wE2: Yvette Ajaero 2, Minna Riechmann 1, Saskia Wüllner 1

In E2-Mädchen, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ mB2 mit Heimsieg gegen Handball Detmold ++

(rd) Am Sonntag Nachmittag empfing die mB2 die SG Handball Detmold. Die Vorzeichen standen auf Keller-Duell. Die mB2 mit vor dem Spiel 2:10 Punkten und Detmold mit 0:12 Punkten. Die mB2 musste auf Linkshänder Timon Hilger und Trainer Jona Finke verzichten, der zeitgleich mit LIT selbst spielte. Der Co-Trainer Sven Grüger übernahm die Mannschaft.
In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel. Mal konnte sich die JSG um 2-3 Tore absetzen, mal die körperlich starken Detmolder. Kurz vor der Halbzeit machte die JSG drei dumme technische Fehler, sodass die von lautem Anhang begleiteten Detmolder mit einer 16:11 Führung in die Kabine gingen.

Anfang der zweiten Hälfte schien dieser Trend weiterzugehen, immer mehr technische Fehler der Nettelstedter und die SG setzte sich sogar auf 13:20 ab. Die JSG war trotzdem emotional dabei und gab nicht auf. Durch jeweils 2 Tore von Julian Ney und Maxi Schwenker waren sie auf einmal wieder mit 17:20 dran. Auf einmal war es purer Kampf, das Nettelstedter Publikum gab jetzt ebenfalls alles und die Detmolder waren beeindruckt. Außerdem musste einer ihrer Spieler nach einem doofen Zusammenprall mit Jonas Tabel mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. Dann war es zum Greifen nahe. Die 5:1 Deckung der mB2 war im Gegensatz zur 1. Hälfte durch kleine Veränderungen von Trainier Sven Grüger ein echtes Bollwerk. Und im Angriff konnte man sich auf die treffsicheren Außen verlassen. Außerdem narrte der C-Jugendliche Ben Grüger die Gegner das ein oder andere mal. So konnte die mB2 nach einer packenden Schlussphase mit 25:23 gewinnen.

Für die JSG: Wandtke, Kleine (beide Tor); Schwenker (5/3), Dullweber (5), Drees (4/1), Grüger (4), J. Ney (2), Buhrmester (2), Massilge (2), Tabel (1), Arning, Tomé, M. Ney, Horstmann

In B2-Jugend, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ mC2 behauptet sich an der Tabellenspitze ++

(cw) Die mC2 hat am vergangenen Samstag mit einem 26:23 (15:8)  Sieg gegen die JSG Hesselteich-Loxten ihre am vorletzten Wochenende gerne übernommene Tabellenführung in der Bezirksliga BiHF/GT/ML behauptet.

Mit dem Partnerverein der JSG NSM-Nettelstedt wurde der wohl stärkste Gegner aus der HV-Qualifikationsrunde (Oberliga) der Region Bielefeld-Güterloh erwartet, zu der auch Lippstadt (Begegnung am 02.12) und Isselhorst (nächster Gegner am 18.11.) gehören. Die Hesselteicher hatten in der Quali-Runde ihre vorgenannten Gegner jeweils sehr deutlich besiegt und haben sich bislang auch in dieser Bezirksliga nur einmal geschlagen geben müssen.

Mit erneut voller Bank konnten die Jungs in die Partie starten und bewiesen vor allem in der ersten Halbzeit ihr hohes Verteidigungspotenzial. Hesselteich agierte von Beginn an mit zwei körperlich sehr präsenten Kreisläufern, die von ihren Rückraumleuten gekonnt in Szene gesetzt wurden. Nach nur geringen Modifikationen im Stellungsspiel konnte das Anspiel nicht nur zunehmend besser unterbunden werden, es gelangen sogar einige Ballgewinne, die mit Gegenstoß zum Torerfolg führten. Dabei ist aber zu berücksichtigen, dass die Jungs aus Hesselteich ohne ihren Topscorer anreisten, der  – leider mit Bänderriss verletzt – auch die Torschützenliste der Bezirksliga anführt. Diese Kombination mit den zwei Kreisspielern erklärt zweifelsohne die Oberligaambitionen der JSG Hesselteich-Loxten und lässt ein spannendes Spiel in der Rückrunde erwarten. In diesem Spiel jedenfalls setzten sich unsere Jungs recht früh über ein 6:3 auf ein deutliches 15:8 Halbzeitergebnis ab.

Die Warnung in der Kabine war berechtigt, zwar schloss sich die zweite Halbzeit zunächst in den ersten 5 Minuten an die erste an, dann nahm aber Hesselteich erwartet zunehmend den Kampf auf und agierte in der Verteidigung zunehmend aggressiver. Nichts anderes war von solch einer Mannschaft zu erwarten, so dass der Vorsprung langsam schmolz, aber gleichwohl der Ausgang der Partie mit einem 26:23 nicht in Gefahr brachte, in der alle Spieler zum Zuge kamen und den Mannschaftserfolg sicherten.

Im Tor: Grote, J. und Grote M.; Riechmann (14 (8/8)), Freitag (6), Tabel (3), Huneke (1), Gerfen (1), Quellhorst (1), Rubin, Gerling, Drees, Südmeier, J., Südmeier, M., Arning.

In C1-Jugend, C2-Jugend, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Zweite Halbzeit bringt die Punkte für die mB1 ++

(lc) Es war das erste Spiel nach der Pause am vergangenen Samstag in Versmold. Mit der JSG Hesselteich/Loxten hatte die mB1 eine Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel vor sich.

Mit nach Versmold fuhren auch Jonas Tabel und Robin Drees aus der mB2 mit, sonst waren bis auf Co-Trainer Michael Scholz keine Verluste zu beklagen.

Das Spiel begann ganz anders als erwartet aus der Sicht der JSG, der Gastgeber hielt die ersten 25 Minuten über gut mit. Die erste Halbzeit ging im Endeffekt mit 12:13 für die mB1 aus, die aber nicht gerade überzeugte, sowohl offensiv als auch defensiv.

Dies ging es nun zu drehen in der zweiten Halbzeit und das schafften die Jungs auch. Aus der Pause kam eine stabilisierte Mannschaft, die auf Punkte aus war. Man stand hinten besser und so konnte die mB1 immer wieder 2:0-Läufe kreieren, die Hesselteich letztlich den Wind aus den Segeln nahm. Am Ende stand ein 18:29 zu Gunsten der JSG auf der Anzeigetafel nach einem umkämpften Spiel.

Für die JSG: Luan Camic, Nurhat Kaval (beide Tor), Michel Gerfen(8/1), Julian Grote(7), Liam Lindenthal(3), Jona Niemeyer(2), Marlon Wienböker(2), Jonas Tabel(2), Armel Rapic(2), Jannik Zajac(1), Phil Ellerbrock(1), Laurens Günther(1), Preben Barthold, Robin Drees

In B1-Jugend, B1-Mädchen, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ mD2: Vom TSV Hahlen zur Hafenrundfahrt gebeten ++

(ap) Nettelstedt. Als eine solide Kragenweite zu groß für die männliche D-Jugend 2 der JSG erwies sich am Sonntagmittag erwartungsgemäß der TSV Hahlen 2. Die mit Abstand beste „zweite Mannschaft“ des Handballkreises im D-Jugend-Bereich nahm Revanche für das Ausscheiden im Pokal gegen die mD1 der JSG vor Wochenfrist und behält nach dem 29:14 (14:6) Auswärtssieg ihre weiße Weste in der Vorrundengruppe B.

Die beste Zweite ist dabei mithin die bisher zweitbeste erste Mannschaft. In Hahlen gehen die Uhren bekanntlich anders; im Westen der Kreisstadt führt die Hahler mD2-Jugend ihre Vorrundengruppe verlustpunktfrei und mit einem furchteinflößenden Torverhältnis von 105 Pluszählern an, während die Erste, die eigentlich die Zweite ist, in der anderen Gruppe bisher noch fast jedes Wochenende – einem Nettelstedter sei dieser Wortwitz gestattet – die Hucke voll bekommen hat. Zuletzt direkt vor dem Spiel der Zweiten (Ersten) gegen die JSG-Erste, die wiederum tatsächlich eine wahre erste Mannschaft ist, mit einer Tordifferenz im mittleren zweistelligen Bereich. Verkehrte Welt.

Nun, da alle Klarheiten beseitigt sind: Die mD2 des TSV Hahlen ist eine großartige Mannschaft, der beim Handball zuzuschauen jedem Freund gepflegten Jugendhandballs eine wahre Freude ist. Viel mehr als die Zuschauerrolle blieb den JSG-Jungs dann auch nicht. Der Gegner war schlicht zu schnell im Kopf und auf den Füßen, so dass das Spiel nur bis zur siebten Minute offen gestaltet werden konnte (4:4). Danach ging es zunehmend konsequent in eine Richtung: auf das Tor der JSG.

Dass es am Ende nicht zu einer Klatsche historischen Ausmaßes kam, ist dem kämpferischen Einsatz sowie einem sehr disziplinierten und wiederholt hart am Rande des Zeitspiels geführten Offensivspiel der D2-Jungs zu verdanken; frei nach dem Motto: Ein Gegner, der den Ball nicht hat, kann auch kein Tor erzielen. Weil der Unparteiische dabei kein Geringerer war als der Schiedsrichterlehrwahrt des Handballkreises Minden-Lübbecke, dürfen sich die JSG-Buben auch moralisch auf der sicheren Seite fühlen – und sich mit der folgenden Erkenntnis trösten: Der TSV Hahlen 2 ist in dieser Saison sicher nicht unsere Messlatte, sondern vielmehr die übrigen Gegner der Gruppe. Mund abputzen, weitermachen!

In D1-Jugend, D2-Jugend, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ wD2 punktet souverän in Espelkamp ++

(ap) Espelkamp. Die weibliche D2-Jugend der JSG hat am Samstagmittag beim Gastspiel in Espelkamp ihre tolle Entwicklung der zurückliegenden Monate unterstrichen und mit einem zu keinem Zeitpunkt gefährdeten 3:20-Auswärtssieg die Punkte drei und vier auf die Habenseite geschafft.

Zuletzt hatte das fast ausschließlich aus Spielerinnen jüngeren Jahrgangs bestehende Team vor den Herbstferien den favorisierten Mädels aus Hille eine Partie auf Augenhöhe geliefert, die am Ende denkbar knapp mit 12:13 verloren ging. Nach quälend langen fünf Wochen Pause, verlängert noch durch ein Freilos im Pokal sowie den Rückzug der Spielgemeinschaft Meißen/Röcke, war vor Spielbeginn in der Espelkamper Rundturnhalle deshalb eine erhebliche Nervosität bei allen Beteiligten spürbar. Die legten die JSG-Mädels allerdings schon in den ersten Minuten der Begegnung ab und holten sich, gestützt auf eine engagierte Offensivdeckung, mit zahlreichen Ballgewinnen das nötige Selbstbewusstsein, diese Partie erfolgreich zu bestreiten.

Im Angriff wusste das Team um Spielmacherin Emmy Felde mit sicherem und gefälligem Passspiel, guter Übersicht und starken Eins-gegen-Eins-Situationen zu gefallen. Dem hatte die HSG aus Espelkamp/Fabbenstedt nicht viel entgegenzusetzen, und wenn sich doch mal eine Spielerin der Gastgeberinnen durchwurschtelte, wurde ihr Abschluss sichere Beute einer überragenden Jenna Klein zwischen den Pfosten – und zwar zu 100 (in Worten: einhundert) Prozent, so dass das Team von Steffi Rösch und Dirk Wilde ohne Gegentor in die Halbzeitpause gehen konnte (0:9, 20.).

Nach Wiederanpfiff zeigte sich im Großen und Ganzen dasselbe Bild. Die Mädels fingen da an, wo sie aufgehört hatten, tüteten trotz verbesserungswürdiger Wurfausbeute den doppelten Punktgewinn endgültig ein und erzielten erstmals in dieser Spielzeit 20 eigene Tore. Dass es etwa 30 bis 35 hätten sein können, schmälert die Leistung ebenso wenig wie die drei Ehrentreffer der anerkennenswert kämpfenden, aber spielerisch überforderten Espelkamperinnen in Halbzeit zwei.

 

In D-Mädchen, D1-Mädchen, D2-Mädchen veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ 16 JSG-Talente für HV-Sichtungen nominiert ++

Hille/Lübbecke. Die JSG NSM-Nettelstedt stellt bei den Kreisvergleichsspielen und HV-Sichtungslehrgängen am übernächsten Wochenende die zahlenmäßig stärkste Vertretung aller Vereine und Spielgemeinschaften im Handballkreis und unterstreicht damit erneut die engagierte Arbeit im Nachwuchsbereich.

Für das U13-Turnier der Mädchen stehen mit Lilli Feer im Tor sowie den Feldspielerinnen Lilly Aspelmeier, Elisa Selke, Lara Wittemeier und Linn Püfke gleich fünf Akteurinnen der wD1 im Aufgebot von Kreisauswahltrainerin Ingrid Brand – die Hälfte der Mannschaft, die momentan als einzig verlustpunktfreies Team ihre Vorrundengruppe anführt. Im ersten HV-Sichtungsturnier des Jahrgangs 2006 werden sich die Mühlenkreis-Mädels am Samstag, 24. November, in der Sporthalle im Hahler Feld mit den Auswahlen der Kreise Lippe (Anwurf 10 Uhr), Gütersloh (13 Uhr) und Bielefeld-Herford (14 Uhr) messen.

Bei den Jungs sind mit Patrik Blazicko, Jonte Happel, Jona Koch und Lasse Ullrich vier Spieler des Jahrgangs 2005 in die U14-Kreisauswahl berufen. Zu ihnen gesellt sich mit Felix Ntodonke ein 2006er, der seit Saisonbeginn fest zum Kader der erfolgreichen mC1-Oberligamannschaft gehört. Die Spiele der männlichen Jugend beginnen um 10.30 Uhr (Kreis Lippe), 13.30 Uhr (Gütersloh) und 14.30 Uhr (Bielefeld-Herford).

Für Felix Ntodonke geht die Reise gleich am Sonntag noch einen Schritt weiter, nämlich zum Sichtungslehrgang des 2004er-Jahrgangs zur Vorbereitung auf den Westfalenpokal nach Bielefeld. In den Sporthallen des Carl-Severing-Berufskollegs wird er gemeinsam mit Ben Grüger, Tom-Bennet Lichtenberg, Mikkel Wandtke und Noel Wittemeier die ebenfalls fünfköpfige JSG-Vertretung bilden. Bei den Mädels des Jahrgangs 2005 sind mit Kathrin Selle und Lena Thielking immerhin zwei Talente der JSG nominiert.

In D-Mädchen, D1-Jugend, D1-Mädchen, D2-Jugend, D2-Mädchen, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ mC2 stark gegen Porta ++

(cw) Die mC2 war am vergangenen Sonntag beim vermutlich stärksten Kreisrivalen in der Bezirksliga in der Karl-Krüger-Halle zu Gast. Beide Mannschaften waren zu Beginn der Partie mit Platz 3 (JSG) und Platz 4 Tabellennachbarn. Das Spiel begann zunächst ausgeglichen, bis nach den ersten 12 Minuten beim Spielstand von 7:7 die JSG -Lokomotive Fahrt aufnahm und sich mit einem 4:0-Lauf auf 7:11 absetzte. Zwar zog Porta nochmals an, mit einem 10:12 ging es in die Kabine.

Die zweite Halbzeit war dann durchgängig und schon fast souverän in JSG-Hand. Über ein 10:15 und 13:19 setzte sich die Mannschaft spielentscheidend ab und es konnten erste Spielanteile vergeben werden. Diese ergaben aber nicht nur keinen Bruch, vielmehr setzten sich die Jungs über 17:24 sehr konstant und mit hoher Spielfreude zum 21:29 Endstand ab. Damit war auch das letzte der drei kreisinternen Derbys der Hinrunde gewonnen.

Zur Überraschung zumindest des Trainerteams,  – eine Spielermutter scheint prophetische Fähigkeiten zu haben – patzten am gleichen Spieltag die beiden ersten der Tabelle, so dass das mC2-Team seitdem die Tabelle der Jugend-Bezirksliga mit 10:2 Punkten anführt, wobei allerdings die Plätze 2-4 alle jeweils 9:3 Punkte haben. Das belegt nicht nur, wie ausgeglichen diese Liga in der Spitze ist, sondern auch, dass der kommende Samstag insoweit besonders spannend zu werden verspricht, wenn die Tabellenplätze 1 und 2 (JSG Hesselteich-Loxten) sowie 3 (Lippstadt) und 4 (Isselhorst) nahezu zeitgleich spielen werden.

Im Tor: Grote, M., Ait Driss; Feld: Huneke (5), Gerling (1), Drees, Südmeier, J., Freitag (6), Tabel (7), Hucke, Gerfen, Quellhorst (2), Südmeier, M., Arning (1), Riechmann (7).

 

In C2-Jugend, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++wE1 kommt siegessicher aus Herbstpause zurück ++

(lb) Bereits am 06.10.2018 konnten wir mit einem 36:10 Auswärtserfolg bei den Mädchen des TSV Hahlen unsere Tabellenführung behaupten und mit 8:0 Punkten in die Herbstpause gehen. Von Anfang an haben wir das Spiel dominiert und konnten uns schon zur Pause deutlich mit 14:8 absetzen. Sollten die Hahler gehofft haben, dass uns in der zweiten Halbzeit ohne Auswechselspieler die Luft ausgeht, so hatten sie sich wohl getäuscht. Denn jetzt drehten wir so richtig auf und kamen immer wieder über schnelles Doppelpassspiel zum gegnerischen Tor und machten schließlich unseren vierten Sieg in Folge perfekt.

Am 03.11.2018 durften wir nach vierwöchiger Pause endlich wieder zum Ball greifen. Gegner in heimischer Halle in Nettelstedt waren die Mädels des SV Warmsen. Ein großes Dankeschön geht vorab an Jenna aus den Minis, die wie selbstverständlich eingesprungen ist, weil einige unserer Spielerinnen verhindert waren. Sie fügte sich ohne Probleme in die Mannschaft ein und erledigte ihre Sache engagiert und mit großer Freude. Das Spiel gestaltete sich leider etwas einseitig, denn die Mädchen aus Warmsen waren noch sehr unsicher mit der Ballverteilung und so konnten wir viele Bälle bereits vor der Mittellinie abfangen und unseren Weg zum Tor suchen. In der ersten Halbzeit bekam Lilly nicht einen einzigen Wurf aufs Tor und wir gingen mit einem 21:0 in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit haben wir dann die Konzentration etwas vermissen lassen und viele Bälle am Tor vorbei geworfen. Aber auch diese Unkonzentriertheit konnte Warmsen nicht nutzen und kam lediglich zu einem Wurf aufs Tor, der leider daneben ging. Wir hoffen, dass die Spielerinnen von Warmsen trotzdem weiterhin Spaß am Handball haben und sich Stück für Stück weiterentwickeln können. In der 40 Minute netzte Lotta schließlich zum 30:0 Endstand ein und darf nun für die Mannschaft einen Kuchen backen ;).

Nächstes Wochenende müssen wir zum Tabellennachbarn JSG H2-Handball Hille-Hartum in die Sachsenross Arena. Die „Sachsenrösser“ stehen derzeit mit 8:2 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz und werden sicherlich alles daran setzen, uns die ersten Punkte abzunehmen.

 

In E2-Mädchen, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ wE2 muss sich gegen MBV geschlagen geben ++

(lw) Am Samstag reiste die wE2 nach Vlotho, um gegen die zweitplatzierte Mannschaft der Spielgemeinschaft Jugendhandball MBV anzutreten. Es war von Beginn an klar, dass eine sehr gute Mannschaftsleistung nötig sein wird, um dieses Spiel für sich entscheiden zu können.

Die Mädchen gingen motiviert in das Spiel. Dennoch verschliefen wir den Spielbeginn, sodass sich die Mädchen des Jugendhandball MBV auf 0:5 absetzen konnten. Erst als Minna Riechmann das 1:5 erzielte, fanden die Mädchen der JSG langsam ins Spiel. In die Halbzeitpause ging die wE2 schließlich mit einem Rückstand von 3:9.

Nach der Halbzeitpause spielte die wE2 besser zusammen und es gelang den Mädchen, die in der Halbzeit besprochenen Aspekte umzusetzen. Trotzdem blieben die Spielgemeinschaft aus Möllbergen, Barkhausen und Vlotho-Uffeln auch über die gesamte zweite Hälfte der Partie die bessere Mannschaft und gewann das Spiel schließlich mit 20:9.

Trotz des deutlichen Endergebnisses hat die wE2 in dem Spiel gezeigt, dass sie immer mehr Fortschritte macht und Trainingsinhalte im Spiel umsetzen kann. Zudem kann erfreulich erwähnt werden, dass es Mia Nolte, Laura Trakilovic und Nisha Brockmeier gelang ihre ersten Saisontore zu erzielen. Des Weiteren konnten sich Minna Riechmann und Saskia Wüllner mit jeweils 3 Toren in die Torschützenliste eintragen.

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen