++ mC2 holt sich vorzeitig den Kreismeistertitel ++

(cw) Versmold. Ziffer VI lit. f  der Durchführungsbestimmungen des Handballkreises Minden-Lübbecke für die Serie 2018/2019 besagt für die männliche C-Jugend: “In dieser Altersklasse wird in Kooperation mit den Handballkreisen Bielefeld-Herford und Gütersloh ua in einer Bezirksliga gespielt. Die höchstplatzierte Mannschaft des Handballkreises Minden-Lübbecke in der Bezirksliga ist Kreismeister des Handballkreises Minden-Lübbecke.” Mit dieser Regelung darf sich die mC2 der JSG NSM-Nettelstedt seit Sonntag Mittag nun auch mit dem Titel “Kreismeister” schmücken, denn unabhängig der Ergebnisse der letzten zwei noch ausstehenden Spieltage ist die mC2 für die weiteren Mannschaften aus dem Handballkreis uneinholbar vorne.

Nach dem eher schmucklosen, gleichwohl erfolgreichen Spiel am vorletzten Spieltag riefen die Jungs am Sonntag endlich wieder einmal ihr spielerisches und mannschaftliches Potenzial ab und konnten gegen die erste mC der JSG Hesselteich-Loxten einen 25:30 (12:16) Sieg einfahren. Ohne dieses Potenzial hätte es auch nicht gereicht, die für ihre ebenfalls hervorragende Jugendarbeit bekannte JSG Hesselteich-Loxten bot einen körperlich doch überlegenen Kader auf, der zudem mit Akteuren für eine höhere Spielklasse gespickt ist. Diesem Kader stand auf Seiten der NSM nicht nur in der Verteidigung ein Bollwerk mannschaftlicher Geschlossenheit entgegen, dass mit Marlon Grote im Tor sehr erfolgreich arbeitete. Im Angriff stellte sich Ruven Riechmann als Spielmacher ganz in den Dienst der Mannschaft und setzte nicht nur den Rückraum u.a. mit Julius Tabel und Jannik Freitag sehr gut in Szene, sondern erreichte, dass aus allen Positionen heraus Torerfolge erzielt wurden.

Der Kreismeister ist damit nach dem Kreispokalsieg ein weiterer Titel, mit dem sich die junge Truppe in dieser Serie schmücken darf. Wichtiger als die im sportlichen Wettkampf errungene Bezeichnung eines bestimmten Ranges ist und bleibt die sportliche und persönliche Entwicklung jedes einzelnen Spielers, die durchgängig für diese Mannschaft als erfolgreich bewertet werden darf. So erfolgreich, dass einige von ihnen bereits ihre Empfehlungskarte für den Kader der kommenden mC1 bereits abgegeben haben und auch noch in den letzten beiden Spielen der Bezirksliga noch schauen wollen, was geht.

Für die JSG: Im Tor Marlon Grote und Adam Ait Driss; Huneke, Rubin (2), Riechmann (3), Freitag (10), Südmeier, J. (4), Gerfen, Tabel (7 – 1/1), Gerling, Quellhorst (3), Bartelmann, Drees, Arning (1)