++ Vielseitigkeits-Wettkampf der wE2 ++

(sus) Am vergangenen Wochenende stand statt eines Handballspiels die Überprüfung der Vielseitigkeit auf dem Programm der E-Mannschaften.
Den Start machten dieses Mal die Mädchen. Zu Beginn herrschte im Team noch große Nervosität. Die legte sich etwas, als feststand, dass die als schwierigste Übung empfundene einhändige Hockwende über die Bank mit gleichzeitigem Prellen eines Balles heute nicht dran war.
Und bereits bei der ersten Übung, dem Hindernisparcours, waren die E2-Mädchen mit Eifer dabei und zeigten, dass sie heute Punkte sammeln wollten. Auch an den anderen Stationen zahlte sich das Training in den letzten Wochen aus und jeder konnte mal hier oder mal da seine Stärke mit einbringen. So war Charlotte beim Seilspringen nicht zu bremsen, Jonna flitzte bei der ersten Übung blitzschnell durch den Parcours, Josephine war beim Medizinball-Weitwurf nicht zu überbieten und Greta hatte den Bogen bei der letzten Übung raus (den Ball von hinten durch die gegrätschten Beine prellen, mit dem Fuß hochspielen und auffangen).
Als bei der Siegerehrung feststand, dass die tolle Leistung der Mädchen mit 680 Punkten tatsächlich für den 1. Platz gereicht hatte, war die Freude natürlich riesengroß.

Dieser Beitrag wurde in E1-Mädchen, E2-Mädchen, NEWS veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen