++ Spielberichte Wochenende 10.02.2018 / 11.02.2018 ++

TuSEM Essen vs. mA1 32:31 (19:15)

Die Voraussetzungen am vergangenen Sonntag waren nahezu ideal, um auch in Essen Punkte mitzunehmen. Ein einziges Manko war, das Jan Wesemann aufgrund eines verletzungsbedingten Ausfall von Joel Birlehm in der Bundesliga beim TuS sein durfte. Somit reiste man mit Mario Finke als Ersatz nach Essen. Die Leistungen aus den vergangenen Spielen haben Hoffnung gemacht, auch aus dem Ruhrgebiet was mitnehmen zu können. Diese wurden in den ersten 15 Minuten auch bestätigt. Die Jungs spielten vorne auf den Punkt und ließen in der Abwehr relativ wenig freie Würfe zu. Nach einer guten viertel Stunde stand es somit 7:10 aus Sicht der Nettelstedter. Nach der kurz danach genommen Auszeit der Essener, legten diese bis zur 20. Minute einen 5:0 Lauf hin und führten mit 12:10. Grund dafür war vor allem die Abwehr der JSG. Man bekam keinerlei Zugriff mehr und die Gastgeber konnten teilweise frei von sieben Metern werfen.
Den Vorsprung konnten die Essener sogar bis auf vier Tore ausbauen. Zur Halbzeit stand es völlig unnötig 19:15 für den TuSEM.

Das man Rückstände aufholen kann, bewiesen die Jungs die Woche davor gegen Lemgo. Da waren es sieben Tore. Mit diesem Ansporn ging es für die Jungs in die zweite Halbzeit.
Diese begann ähnlich gut, wie der Anfang der ersten Halbzeit. Es wurde wieder auf den Punkt gespielt und hinten bekam man den Kreisläufer in den Griff.
Nach 35 Minuten stand es 21:20 für Essen und das Spiel war wieder völlig offen. Häufig hatte man die Gelegenheit den wichtigen Ausgleich zu erzielen, vergab aber immer wieder die Chance. So lief man bis zum Schluss einem knappen Rückstand hinterher und konnte sich nicht belohnen. Nichts desto trotz kann man vor allem auf den Beginn der ersten sowie der zweiten Halbzeit aufbauen. In zwei Wochen geht es dann zuhause gegen den Bergischen HC um weitere wichtige Punkte.

mA1 JSG: M.Grzesinski, M.Finke (beide Tor), Mundus (11/3), Schulz, Schmidt, Hehemann (jeweils 5), J. Grzesinski (4), D. Finke (1), Indeche, Grote, Thielking, Eliasmöller und Mündemann.

++ mA2 verschläft erste Halbzeit gegen ASV Senden ++

mA2 vs. ASV Senden 19:23 (5:13)

Die A2 Jugend hat am Samstag das Heimspiel gegen den ASV Senden mit 19:23 verloren. Gegen einen durchaus schlagbaren Gegner fehlte in der ersten Halbzeit leider die nötige Leidenschaft, um das Spiel zu gewinnen. Im Angriff mangelte es an Bewegung ohne Ball. Bälle wurde im Stand angenommen und man probierte aus dem Prellen durch Einzelaktionen zu Torerfolgen kommen. Zudem wurden die wenigen gut herausgespielten Angriffe schlecht abgeschlossen. Hinten waren gute Ansätze zu erkennen, teilweise fehlte jedoch die nötige Kompromissbereitschaft, sodass wir uns bei Mario Finke bedanken konnten, dass es zur Halbzeit „nur“ 5:13 hinten stand.

In der zweiten Halbzeit bot die Mannschaft ein völlig anderes Bild. Hinten wurde nun aggressiv verteidigt und vorne wurden gute Wurfmöglichkeiten herausgespielt. 12 Minuten vor Schluss war die Führung der Gäste auf vier Tore geschmolzen. Leider gelang es uns jedoch nicht weiter zu verkürzen, sodass wir in die eigentlich unnötige Niederlagen einwilligen mussten.

mA2 JSG: Finke, Wenzel (beide Tor), Eichelsbacher 6, Böhlke 4, Meinking 3, Gerfen 2, Bockermann 2, Horstmann 1, Lengauer 1, Heinrich , Günther, Bretthorst.

mB1 vs. HB Lemgo 21:24 (10:13)

Die Vorzeichen waren optimal, 4 Spiele in Folge gewonnen, alle Mann gesund an Bord und schon vorm Spiel war die Vorfreude auf das wichtige Spiel gegen Lemgo zu spüren.

Doch leider lief es nicht so gut wie erwartet und von Anfang an war der Wurm drin. Gleich das erste Tor im ersten Angriff wurde wegen angeblicher Kreisberührung nich

Hannes Krassort und die mB1 verloren unglücklich gegen Lemgo.

t gegeben, dann landeten die meisten Abpraller während des Spiels beim Gegner und die Anzahl an Fehlwürfen war für ein Spitzenspiel einfach zu hoch. Zudem wurden einige Fehlwürfe durch schnelle Lemgoer Gegenstösse beantwortet, die so zu einfachen Toren kamen. Aus dem gebundenen Spiel fiel Lemgo gegen die gut gestaffelte und aufmerksame offensive 3-2-1 Deckung wenig ein und geriet daher häufig ins Zeitspiel. So blieb das Spiel über 3-3, 6-6 und 8-8 sehr ausgeglichen und erst ein 4-1 Lauf der Lemgoer aufgrund einer Fehlerfolge der Jungs aus Nettelstedt führte zum unnötigen 3 Tore Rückstand zur Halbzeit.

Die erhoffte Aufholjagd in der zweiten Halbzeit verlief äusserst holprig und gerade die Überzahlsituationen wurden mangelhaft genutzt.
So führte Lemgo durchgehen mit 2-3 Toren und erst 5min. vor Schluß kamen die Nettelstedter beim 19-21 auf 2 Tore heran und hofften auf eine durchaus mögliche und auch nicht unverdiente Wende. 2 Fehlwürfe in Folge vereitelten dies jedoch und Lemgo konnten den Vorsprung bis zum Ende halten und bleibt damit mit nun 5 Punkten Vorsprung auf dem wichtigen 2. Tabellenplatz. Grosse Enttäuschung bei der Mannschaft und den Trainern, Abwehr und Torwartleistung waren ok, aber im Angriff waren doch einige Defizite zu erkennen.

mB1 JSG: Patrick Gerloff, Nurat Kaval & Moritz Heaton im Tor, Hannes Krassort (6), Juri Bockermann (3/2), Malte Nürnberger (3), Eric Südmeier (3), Jonas Hoffmann (2), Luis Altenburg (2), Luis Lengauer (1), Phil Ellerbrok (1), Michel Gerfen, Finn Gernus, Vincent Hofmann

TuS Müssen/Billinghsn. vs. mC1 22:34 (10:15)

Die Rollen waren vor Beginn des Spiels klar verteilt. Dennoch warnte Trainer Stefan Kruse die Jungs vor dem Gastgeber und riet zu keinerlei Überheblichkeit.
Diese Aufgabe wurde zu Beginn des Spiels noch nicht ganz so ungesetzt, wie man es sich erhofft hatte. Die JSG konnte sich nicht absetzen und der TuS aus Müssen blieb der mC1 immer an den Versen. Zum Ende der ersten Halbzeit gelang es den Jungs dann sich auf ihre Stärken zu konzentrieren und setzten sich kurz vor der Pause mit 10:15 ab.

Die zweite Halbzeit verlief dann relativ souverän. Hier waren es vor allem Tom-Bennet Lichtenberg, Liam Lindenthal und Manuel Rathey, die den Unterschied machten. Aber nicht nur die drei hatten großen Anteil sondern „Ein großes Lob an die gesamte Truppe“, so Trainer Stefan Kruse.

mC1 JSG: Mehrmann, Wandtke (beide Tor), Lindenthal (10), Rathey (7/3), Lichtenberg, Rapic (jeweils 4), Drees, Grüger (jeweils 3), Diekmann, Tabel, Wittemeier, (jeweils 1), Els und Ntodonke.

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ mE Nettelstedt schafft den Einzug in die Pokalendrunde ++

(cw) Ein weiteres Saisonziel wurde am Freitagabend in der Sporthalle Nettelstedt erreicht, die mE Nettelstedt (HBK: mE2) steht in der Pokalendrunde um den Alfred-Münnichow-Pokal des Handballkreises Minden-Lübbecke. Dies und eine Platzierung in der oberen Hälfte der Meisterrunde waren die gesteckten Saisonziele – läuft bislang!

Die nun dritte Begegnung in dieser Saison mit SW Wehe war eigentlich eine klare Sache, von Beginn an dominierte die mE2 und spielte recht zügig einen ordentlichen Vorsprung heraus. Das war im letzten Spiel vor zwei Wochen noch ganz anders, nun scheint aber zumindest dieser Knoten geplatzt. Dabei war erneut die qualitative Breite des Kaders hilfreich, waren doch einige Spieler gesundheitlich angeschlagen und der Topscorer der letzten Begegnung war ganz ausgefallen. Mit drei 4:0 Läufen in der ersten Halbzeit über ein 4:0, 11:4 und 15:7 und anschließenden 5:0 – Lauf zum 20:8 machte man den Sack zu und konnte mit 21:9 in die Halbzeitpause gehen.
Die zweite Halbzeit war dann nicht mehr ganz so überlegen, ging aber trotz starker Vergabe von Spielanteilen mit 17:14 ebenfalls an die mE2 und so konnte dann der Schiedsrichter am Ende ein 38:23 im Spielberichtsbogen vermerken.

Nun stehen erst die letzten drei Spiele in der Serie an, ehe es am Wochenende 10. / 11.03.2018 dann zum Aufeinandertreffen der letzten Drei im Kreispokal kommt. Ein Klassiker ist garantiert: Auch die erste Mannschaft von GWD schaffte gestern gegen MBV den Einzug in die Pokalendrunde.

In E1-Jugend, E2-Jugend, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ mD1 sichert sich den Kreispokal ++

(jb) Am vergangenen Samstag spielten die drei besten mD-Jugend Mannschaften des Kreises den Kreispokal unter sich aus. In der Sporthalle Nordhemmern kam es folglich zu einem Dreierturnier mit GWD, Euro und unserer mD1-Jugend.

 Im ersten Spiel des Tages traf die mD1, die wieder ohne ihren verletzten Kapitän Lasse auskommen musste, auf die HSG Euro. Von Anfang an zeigten unsere Spieler, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Mit einer sehr agilen Abwehr konnte Ballgewinn um Ballgewinn verzeichnet werden, die prompt in einfache Gegenstosstore umgemünzt wurden. So ließen wir Euro keine Chance, die unserer Offensivkraft am heutigen Tage nichts entgegenzusetzen hatte. So endete das Spiel nach 2×10 Minuten Spielzeit mit einem überdeutlichen 25:8.
Im zweiten Spiel des Tages konnte GWD gegen Euro gewinnen, sodass es im letzten Spiel zu einem waschechten Endspiel um den Kreispokal kam. Den besseren Start konnten wir verbuchen und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Diese Führung hielt jedoch nicht lange und GWD konnte diesen Vorsprung wieder wettmachen und zum 3:3 ausgleichen. Mit einem weiteren Lauf vor der Pause konnten wir wieder auf 6:3 davon ziehen. Wer aber dachte, dass GWD nach diesem Rückstand aufstecken würde, sah sich getäuscht. Begünstigt durch ein paar Fehler unsererseits konterte GWD wiederum mit einem 3:0 Lauf, sodass der Halbzeitvorsprung schnell egalisiert war. Die Partie drohte zu kippen, doch anstatt in Panik zu verfallen, behielten die Jungs einen klaren Kopf und konterten ihrerseits wieder mit einem 3:0 Lauf. Diesen dritten Lauf konnte GWD dann nicht mehr kontern und im Stile einer Spitzenmannschaft wurde Vorsprung verwaltet. Endergebnis für unsere Statistikfreunde war dann ein 9:11. Die Freude im Anschluss war riesengroß, konnte doch der erste Titel der Saison eingefahren werden und nachdem es im letzten Jahr, sowohl für die mE- als auch die mD-Jugend bittere Pleiten im Kreispokal gab, war die Freude heute umso größer.
Alles in allem ein sehr souveräner und absolut verdienter Pokalsieg. Die mD1 musste zum ersten Mal mit einem knapperen Spielverlauf umgehen und löste dies sehr souverän, sodass man zu keiner Zeit das Gefühl hatte, dass die D1 das Spiel verlieren könnte. In der nächsten Woche hat die mD1 dann die Möglichkeit das Double perfekt zu machen, denn zum Kreismeistertitel fehlt lediglich ein Pünktchen.

Nicht vorenthalten wollen wir natürlich das Sahnehäubchen des heutigen Pokaltages. Denn wir stellen nicht nur die Kreispokalsieger, sondern auch den besten Spieler des Turniers. Einstimmig wurde unser Torhüter Jona Koch gewählt, der sichtlich überrascht war, sich diese Auszeichnung aber absolut verdient hat.

In D1-Jugend, D2-Jugend, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Derby- Spitzenspiel ++

Am heutigen Freitagabend geht es für die mB1 nicht nur um einen Derbysieg. Mit einem Sieg gegen die HSG Handball Lemgo, könnte man den Lemgoern wieder bis auf einen Punkt an die Versen rücken. Aus den vergangenen Spielen, vor allem aus dem letzten Spiel gegen den Letmather TV sind die Jungs voll mit Selbstbewusstsein.
Die Gäste aus Lemgo stehen mit 23:3 Punkten derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz, während die mB1 mit 20:6 Punkten den dritten Tabellenplatz belegt.
Dementsprechend ein nicht nur auf dem Papier stehenden Spiel auf Augenhöhe.
Für die Jungs von Julian Grumbach wären es immens wichtige Punkte, um den Anschluss nach oben beizubehalten.

 

Kommt heute Abend um 19:30 in die Sporthalle Nettelstedt und unterstützt die mB1 auf dem Weg zum Derbysieg. Mit eurer Unterstützung sollte das klappen!

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Vorberichte Wochenende 10.02.2018 / 11.02.2018 ++

TuSEM Essen vs. mA1
Nach dem Punktgewinn und einer tollen Mannschaftsleistung, steht die nächste Auswärtsfahrt an. Am Sonntag geht es für die Jungs zum viertplatzierten aus Essen. Das Hinspiel verlor man knapp und unglücklich mit 23:26 vor heimischem Publikum. Sollte es den Jungs gelingen an die Leistungen aus dem Jahr 2018 anzuknüpfen, kann man auch hier Punkte mitnehmen.
Anwurf ist Sonntag um 14 Uhr in Essen.

mA2 vs. ASV Senden

wC1 mit schwierigem Auswärtsspiel in Verl.

Nach der bitteren Niederlage in Minden-Nord wartet schon die nächste große Aufgabe auf die mA2.
Mit dem ASV Senden kommt eine recht solide Mannschaft auf die mA2 zu. Nichts desto trotz möchte man dieses Spiel vor heimischer Kulisse gewinnen, um weitere Punkte in diesem Jahr einzufahren. Anwurf ist Samstag um 18 Uhr in Nordhemmern.

HSG Augustdorf/Hövelhof vs. mB2
Das letzte Spiel wurde abgehakt und die volle Konzentration liegt auf dem kommenden Samstag. Hier muss die mB2 in Augustdorf um weitere wichtige Punkte kämpfen. Schaut man auf die Tabelle, sollte die Aufgabe nicht all zu schwer sein. Dennoch ist in dieser Liga alles möglich und auch hier muss man erstmal bestehen. Anwurf ist Sonntag um 14:15 Uhr in Augustdorf.

TuS Müssen/Billinghsn. vs. mC1
Auf die mC1 wartet ein vermeidlich einfaches Auswärtsspiel. Dies sieht aber nur auf dem Papier so aus.
Dementsprechend sollten die Jungs ihre volle Leistung zeigen, um den Anschluss nach oben beibehalten zu können.
Anwurf ist Sonntag um 11 Uhr in Lage-Billinghausen.

TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck vs. wB1
Für die wB1 geht es zum Tabellenletzten nach Bielefeld. Um den zweiten Tabellenplatz verteidigen zu können, muss unbedingt ein Sieg her.
Dieser Aufgabe wollen die Mädels gerecht werden und ein souveränes Spiel abliefern. Anwurf ist Sonntag um 11 Uhr in Bielefeld.

TV Verl vs. wC1
Ein mehr als schwieriges Auswärtsspiel wartet auf unsere wC1. Diese müssen Sonntag zum Tabellendritten nach Verl. Nichts desto trotz möchte man gut aufspielen und sich auf keinen Fall vor dem Gegner verstecken. Sollte dies gelingen, kann man auch hier auf eine Überraschung hoffen. Anwurf ist Sonntag um 18:45 Uhr in Verl.

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ mD3-Jugend erkämpft 2 Punkte nach Aufholjagd ++

(kk) Am Mittwochabend gab es für die Jungs von Trainer Kevin Körtner kein normales Training, denn es stand das Nachholspiel gegen Meißen-Röcke/Klus auf dem Programm. Wie bei vielen Spielen in der Woche regierte das Chaos vor dem Spiel, sodass schlussendlich ohne Hallenuhr angepfiffen werden musste. Nach diesem ganzen Hin und Her erwischten die Jungs alles andere als einen Sahnestart. Im Angriff wurde der Ball nicht schnell genug bewegt und mit den Chancen, die sich mühevoll erarbeitet wurden, wurde der gegnerische Torwart blau und der Pfosten krumm geschossen. In der Abwehr wurde zudem zu wenig Druck auf die gefährlichen Rückraumspieler von Meißen ausgeübt, sodass diese fast nach Belieben treffen konnten. Warum nur „fast nach Belieben“? Unser Torwart Marlon Grote zeigte mal wieder seine Klasse und hielt den Rückstand in erträglichem Maße. So musste zur Halbzeit in einen 5:10 Rückstand eingewilligt werden.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. Dann erwachten die Jungs allerdings aus ihrer Lethargie und wurden spielfreudiger. Dies zeigte sich an dem beständig schrumpfenden Vorsprung der Gäste. Kurz vor Schluss wurde dann sogar die erste Führung herausgeworfen. Auch eine hektische Schlussphase änderte nichts mehr an den nächsten zwei Punkten für das mD3 Team. Für einige gute Akzente in der Schlussphase sorgte auch noch der E-Jugend-Keeper Mike Dullweber, welcher in der Schlussphase noch wichtige Paraden zeigte.

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Minis-Spielfest am 28.01.2018 in Nettelstedt ++

 (nh) Am vorletzten Sonntag war es mal wieder soweit, um 15 Uhr startete das Minispielfest in Nettelstedt. Wir konnten folgende Mannschaften begrüßen: HSG Hüllhorst 1, JSG-H2 Handball Hille-Hartum 1 und HSG EURo 2. Alle Teams konnten zwei Mannschaften stellen, so dass wir einige spannenden Spiele sehen konnten.

Zunächst sind alle Kinder eingelaufen und zum Start wurde eine Runde „Kommando Chaos“ gespielt. Ob Kommando „Bauch“, „Rücken“, „Zirkuszelt“ oder „Marienkäfer“, alle Kinder waren mit viel Spaß dabei!
Danach starteten wir dann auf zwei Spielfeldern in das Turnier.

Es gab schon einige Talente und schöne Tore oder Abwehraktionen zu entdecken und auch die jüngeren Kinder hatten schon erste Erfolgserlebnisse. In den Spielpausen konnten sich die Kids auf einer kleinen Bewegungsfläche mit Trampolin, Torwand, Rollbrettern und anderen Spielsachen austoben. Nach knappen 2 Std. Spielzeit gab es dann die Siegerehrung, wo jedes Kind eine Medaille mit dem ersten Platz bekam.

 

Am Ende konnten wir 51 Medaillen verteilen!
Ein großes „DANKESCHÖN“ geht auch hier an alle Helfer an diesem Tag (die Schiedsrichter aus der B-Jugend, die
Jungs die spontan noch helfen wollten, die Helfer beim Aufbauen der Spiellandschaft und abkleben der Felder, die Eltern
und Ute beim Getränke und Kuchenverkauf, das Kampfgericht und auch an die vielen Zuschauer)!
Ohne Euch wäre so ein Spielfest gar nicht möglich :-)!

 

 

 

In Minis, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ mE-Bruderduell endet deutlich ++

(cw) Die denkbaren Ergebnisse im Vorfeld des anstehenden Bruderduells am Sonntagmittag in Nordhemmern waren nahezu digital: entweder unentschieden oder es gewinnt die JSG. Das tatsächliche Ergebnis war: die JSG gewinnt.

Die mE Nettelstedt (HBK: mE2)  reiste mit ungewohnt kleinem Kader nach Nordhemmern, gerade einmal zwei Auswechselspieler waren nach Anpfiff auf der Bank. Die Wechselmöglichkeiten blieben damit überschaubar, die Spielzeiten und damit einhergehenden Belastungen für alle Spieler waren absehbar. Doch die Nettelstedter Jungs starteten sehr motiviert in die Begegnung, vielleicht zu motiviert, denn die ersten Torwürfe parierte der wie fast immer glänzend aufgelegte mE1 – Torhüter. Vier Paraden nach den ersten fünf Torwürfen ist aller Ehren wert. Es galt also, mehr Ruhe in den Abschluss zu bringen, sich den Torhüter auszuschauen, bis zuletzt zu warten. Keine gewöhnlichen Ansagen für eine E-Jugend – der Qualität des Torhüters jedoch geschuldet. Sonst gab es in diesen ersten Minuten nicht wirklich viel zu kritisieren, ein sehr gutes Stellungsspiel in der Verteidigung verbunden mit hoher Laufbereitschaft, ein gutes Umschalten nach Balleroberung – wirklich viel falsch wurde nicht gemacht. So kam es auch, dass das Spiel mehr vor dem Tor der mE1 stattfand – und die Bälle zunehmend ihren Weg ins Tor fanden. Mit den Torerfolgen kam die Sicherheit, die mE2 setzte sich immer mehr ab, ließ aber auch in der Verteidigung nicht einen Deut nach. Gerade einmal 9 Torwürfe gelangen der mE1 in der ersten Halbzeit, von denen fünf pariert wurden – auch die mE 2 hat einen Torwart!

Der weitere Spielverlauf in der zweiten Halbzeit war dann auch eher einseitig. Der Angriff klappte, der Zug zum Tor war manchmal dann doch größer als das geforderte kooperative Spiel, aber auch die Verteidigung agierte auf konstant guten Niveau. Bemerkenswert: auch als die Nettelstedter Jungs mit allen anwesenden Spielern des jüngeren Jahrgangs (6 von 7)  auf der Platte standen, war kein Bruch im Spiel festzustellen. Mit einem 10:0 Lauf der mE2 am Ende der zweiten Halbzeit musste das Nettelstedter Trainerteam dann auch eine halbwegs brauchbare Ausdauerleistung anerkennen – so können die Jungs guten Mutes in die verbleibenden drei Spiele in der Serie gehen.

In E1-Jugend, E2-Jugend, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Vorberichte Wochenende 03.02.2018 / 04.02.2018 ++

mA1 mit Derby gegen Lemgo.

mA1 vs. HSG Handball Lemgo
Derby für die mA1. Am Samstag geht es gegen den Nachbarn aus Lemgo um weitere wichtige Punkte. Die Gäste stehen mit 17:13 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz, während die JSG mit 14:16 Punkten auf dem achten Platz steht. Mit einem Sieg könnte man bis auf einen Punkt an die Lemgoer aufrücken. Die Leistung vom vergangenen Wochenende muss aber noch deutlich gesteigert werden, um im Derby zu punkten.
Das Hinspiel verlor die JSG unglücklich mit 32:30 in Lemgo. Kommt vorbei und unterstützt die Jungs im Derby!
Anwurf ist Samstag um 16 Uhr in Nettelstedt.

HC Westfalia Herne vs. mA2
Die nächste weite Auswärtsfahrt wartet am kommenden Samstag auf die mA2. Diese müssen zum Tabellen fünften aus Herne.
Die Formkurve der mA2 ging im Jahr 2018 deutlich nach oben, weshalb man auch hier ein gutes Bild zeigen möchte.
Dennoch wird es keinesfalls leicht, da die Herner ihr letztes Spiel deutlich verloren haben, lauern sie auf eine Wiedergutmachung.
Anwurf ist Samstag um 15 Uhr in Herne.

Letmather TV vs. mB1
Ein Schlüsselspiel für die mB1. Mit Letmathe wartet ein direkter Konkurrent, um die plätze der Deutsche Meisterschaft. In Letmathe wird eine hitzige Atmosphäre erwartet, welche das Spiel unsere mB1 noch einmal erschwert. Dennoch fährt die mB1 mit Selbstvertrauen, aufgrund einer bestanden Generalprobe in Ahlen nach Letmathe.
Anwurf ist Sonntag um 16:15 Uhr in Letmathe. Lesen Sie mehr

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Spielberichte Wochenende 27.01.2018 / 28.01.2018 ++

mJSG Meslungen/Körle/Guxhagen vs. mA1 29:30 (13:13)

Zweiter Sieg in Folge für die mA1. Am frühen Sonntag Morgen machten sich die Jungs der mA1 auf den Weg nach Melsungen. Diese Reise trat man ohne Trainer Daniel Gerling an, der krankheitsbedingt daheim bleiben musste. Somit war Schorse Borgmann alleiniger Trainer der Nettelstedter.
Den Anfang verschliefen die Jungs nahezu komplett und lagen nach 12 Minuten mit 5:3 im Hintertreffen. Daraufhin wurde die erste Auszeit genommen. Diese brachte hingegen nicht direkt den gewünschten Erfolg, weshalb man nach 17 Minuten bereits mit 9:5 zurück lag. Dies lag einzig alleine an der Konzentration. Viele Abpraller kamen direkt zurück zu den Melsungern, was den Hausherren einfache Tore ermöglichte. Nach ca. 20 Minuten rappelte sich die JSG aus Nettelstedt zum Glück auf und konnte den Abstand immer wieder verkürzen. Kurz vor der Pause konnte man sogar noch ausgleichen, was Hoffnung für den zweiten Durchgang machte.

Dieser begann deutlich besser, als der Erste. Früh konnte man den Vorsprung auf zwei Tore erhöhen und lag nach 37 Minuten erstmals mit zwei Toren in Front. Den Vorsprung konnte man aber nicht lange halten, da im Angriff häufig überhastet abgeschlossen wurde. Somit war spätestens Mitte der zweiten Halbzeit klar, dass das Spiel erst zum Ende entschieden werden kann. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und jeder Ball war hart umkämpft. So führte man immer wieder, kassierte aber auch direkt den Ausgleichstreffer. Dieser Spielverlauf zog sich bis zum Ende hin durch. 15 Sekunden vor Schluss gingen die Jungs mit 29:30 in Führung und konnten den Sieg über die Zeit bringen.
Dementsprechend erleichtert und mehr als glücklich war der gesamte Betreuerstab und die mA1 über den so wichtigen Auswärtssieg. Zwei enorm wichtige Punkte, um den Anschluss an Platz sechs zu halten.
Am kommenden Wochenende empfängt man dann den 6., die HSG Handball Lemgo.

mA1 JSG: Wesemann, M.Grzesinski (beide Tor), Schmidt, Hehemann (jeweils 7), J.Grzesinski (6), Mundus (5/2), Schulz (3), Thielking, Finke (jeweils 1), Grote, Indeche, Mündemann

++ mA2 holt ersten Sieg gegen Dortmund ++

mA2 vs. ASC 09 Dortmund 35:33

Am vergangenen Donnerstag konnte die männliche A2-Jugend der JSG ihren ersten Saisonsieg feiern. Wir starteten gut ins Spiel und lagen schnel mit 4:1 in Führung. Angeführt vom starken Spielmacher Torben Böhlke konnte diese auf 13:7 ausgebaut werden. Die Gäste reagierten mit einer Manndeckung gegen unseren Mittelmann. In der Folge gelang es ihnen bis zur Halbzeit auf 19:16 zu verkürzen. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein Kopf an Kopf Rennen. Zunächst konnten wir die Dortmunder noch auf Distanz halten.
In der 46. gelang den Gästen dann jedoch der 25:26 Führungstreffer. Unsere Jungs ließen sich dadurch jedoch nicht zurückwerfen. Michel Gerfen erzielte drei Treffe in Folge, wodurch wir mit 28:27 in Führung gingen. In den letzten zehn Minuten gaben wir diese auch nicht mehr her und es konnte völlig verdient der erste Saisonsieg eingefahren werden. Der Schlüssel für diesen Sieg lag in einer überragenden Mannschaftsleistung, in der jeder Verantwortung übernahm.

mA2 JSG: Finke, Heaton (beide Tor), Böhlke 9, Gerfen 7, Hoffmann 6, Bockermann 6, Meinking 5, Horstmann 2, Bretthorst, Heinrich.

++ mA2 mit Niederlage gegen Hamm ++

mA2 vs. ASV Hamm-Westfalen 28:32

mA2 holt ersten Saisonsieg.

Die A2 konnte aus dem zweiten Spiel innerhalb von drei Tagen leider keine Punkte mitnehmen. Trotzdem zog man sich angesichts der dürftigen Personallage mehr als achtbar aus der Affäre. Lediglich acht Feldspieler standen zur Verfügung, darunter ein angeschlagener Linus Günther und drei B-Jugendliche. Bis zum 7:7 konnten wir das Spiel völlig offen gestalten. In den nächsten Minuten zogen uns die Gäste jedoch davon, sodass es zur Halbzeit 18:12 aus Sicht der Gäste stand.
In der zweiten Halbzeit konnte Hamm die Führung verteidigen. Zwar konnten wir mehrmals verkürzen, kamen aber nie wirklich in Schlagdistanz. Am Ende hieß es 28:32 für die Gäste. Trotzdem konnten wir mit der Leistung absolut zufrieden sein und den positiven Trend der letzten Spiele bestätigen. Ein Dank geht an die B2-Jugendlichen Elias Figura, Jannik Zajak und Julian Grote, die sich in den Dienst der Mannschaft stellten. Hervorzuheben ist zudem noch Marvin Meinking, der zehn Feldtore erzielte.

mA2 JSG: Finke, Wenzel (beide Tor) Meinking 10, Zajac 6, Horstmann 5, Grote 4, Bretthorst 2, Günther 1, Heinrich, Figura.

JSG HLZ Ahlen – JSG NSM Nettelstedt 23 – 25 (11-12)

++ JSG Jungs behalten ihre weiße Weste in 2018 ++

Welch ein erfolgreiches Wochenende, die mA gewinnt durch ein last minute Tor in Melsungen, die mC gewinnt das Spitzenspiel in Lemgo deutlich und die mB behauptet sich im wichtigen Spiel in Ahlen.

Für die mB1 geht es nun in die entscheidenden Wochen, denn nach dem Sieg in Ahlen warten nun mit Letmathe, Lemgo und Minden die Hauptkonkurrenten um die ersten beiden Plätze.

Gegen Ahlen war ein Schwerpunkt die Deckung, die Ersatztrainer Daniel Gerling, der den verhinderten Julian Grumbach vertrat, den Jungs verordnete. Dies wurde auch zu 100% umgesetzt und vor den 3 guten Hütern, Patrick Gerloff, Nurat Kaval und Moritz Heaton stand eine stark verbesserte und beherzt zugreifende 3-2-1 oder alternativ 5-1 Deckung, in der gerade Juri Bockermann auf Hinten Mitte die Lücken stopfte und einige Bälle abfangen konnte. Im Angriff dominierte der starke Rückraum mit Hannes Krassort, Juri Bockermann, Michel Gerfen, Jonas Hoffmann und dem wieder stark aufspielenden Eric Südmeier. Leider funktionierten die Aussenpositionen diesmal nicht so optimal und es gab zu viele Fehlwürfe, die Ahlen immer wieder zu einfachen Gegenstosstoren nutzte. Spielverlauf: NSM ging schnell mit 0-3 in Führung und beim 7-11 war zum ersten Mal ein 4 Tore Vorsprung erarbeitet. Dann gab es einige Unkonzentriertheiten, so dass Ahlen, die mit viel Kampf ordentlich dagegen hielten, tatsächlich auf 11-11 ausgleichen konnten. Der Wurf des Tages gelang Juri Bockermann, der den direkten Freiwurf nach Halbzeitpfiff gegen die eigentlich undurchdringliche Ahlener Wand in den Winkel jagte.

Die 2. Halbzeit verlief ähnlich, erst wurde beim 12-16 wieder ein 4 Tore Vorsprung erspielt, doch 10min. vor Schluß folgte ein techn. oder Fangfehler dem nächsten. Es schien so, als wollten die Jungs aus Nordhemmern die 10 katastrophalen Minuten des Spiels Deutschland-Spanien nachspielen. Ahlen witterte Morgenluft und holte Tor für Tor auf und verkürzte tatsächlich auf 23-24. Doch wie schon so häufig in der Vergangenheit, schien die ganze Hektik besonders Hannes Krassort nicht zu beeinträchtigen und mit seinem Toren am Ende sicherte er den wichtigen und völlig verdienten Sieg. Lesen Sie mehr

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen